schusterjunge

20:15:04, Samstag, 17. November 2018
· Allerlei · Film · Musik · Obskur · Sicherheit · Tipps ·

AdBlocker an!

Lesedauer: ∅ 1m 37s für 359 Wörter
Erstellung: 03.05.2018 (12:51)
Letzte Änderung: 24.09.2018 (08:49)
Kaum eine Website ohne diese kleinen, fiesen Stalker, die unbedingt alles über den Besucher wissen möchten und ihre Recherche in alle Welt posaunen. Da hilft nur noch: Schwere Geschütze auffahren und AdBlocker an! Solltest du dann auf eine große Jammer-Meldung des Webseitenbetreibers stoßen, mit der um die Abschaltung des AdBlockers gebettelt wird, gibt es nur zwei Lösungen:

  1. die Meldung lässt sich wegklicken und alles ist gut oder

  2. die Meldung lässt sich nicht wegklicken: Dann kann man sicher sein, dass diese dort versteckte Information, die man aufrufen wollte, das Abschalten des AdBlockers nicht wert ist und der Webseitenbetreiber nur an deinen Daten interessiert ist


Wer immer noch keinen AdBlocker installiert hat, sollte sich über nichts wundern: mehrere Anbieter auf dem Planeten wissen viel mehr über dich und deine Vorlieben, Abneigungen, Träume u.ä. als du dir vorstellen kannst.

Web-Anbieter, die dich erst über hundert Seiten schleusen (um mehr Werbung einblenden zu können), um dir dann doch nicht die gewünschte und versprochene Information zu geben (dir aber schon fünfzig Spionagetracker auf den Hals gehetzt haben), verdienen nicht das kleinste Bit deiner Daten. Von den vielen, vielen unseriösen Websites da draußen muss man gar nicht erst reden. Es sei denn, man ist darauf erpicht, seine Computertechnik mit Viren und anderen gefährlich werdenden Dingen zu infizieren und diesen Schaden dann auch noch in die Welt zu streuen...

Also: Los gehts und Computer und Smartphone mit AdBlockern & Co ausstatten.

In den Browser gehören zumindest Ghostery, AdBlock und uBlock Origin als PlugIn oder AddOn in den Firefox, Chrome oder Edge integriert. Sollte dein Browser dies nicht erlauben, ist es an der Zeit sich einen neuen zu suchen. Gleiches gilt für den Browser auf dem Smartphone. Hier kann man sich gleich eine App suchen, die als Browser mit integriertem AdBlocker fungiert. Das wäre z.B. der Free Adblocker Browser. Es macht nichts, sich mehr als ein Tool zu installieren - die Geschwindigkeit des Seitenaufbaus ändert sich kaum merklich!

Als Suchmaschine empfiehlt sich z.B. DuckDuckGo; hier wird man nicht verfolgt, wie es andere bekannte, große Suchmaschinen tun.

Leider ist das Internet nicht mehr der unterhaltsame, freigeistige und informative "Platz", der er mal war.
Ghostery: www.ghostery.com
AdBlock Plus: adblockplus.org
Info zu uBlock Origin: de.wikipedia.org
DuckDuckGo AdBlock Browser: adblockbrowser.org
Free Adblocker Browser: www.freeadblockerbrowser.com
Schusterjunge
Augen auf und  AdBlocker an; auf dass auch deine Spuren im Netz verblassen!

Verbrauchermagazine der ÖR


montags, 20:15 Uhr
 Markt NDR
 super.markt RBB

dienstags, 20:15 Uhr
 MARKTCHECK SWR

mittwochs, 20:15 Uhr
 Markt WDR
 mex. HR

Satireshows


4. Dienstag im Monat, ca. 23:00 Uhr
 Die Anstalt ZDF

mittwochs, ca. 22:45 Uhr
 Extra 3 NDR

donnerstags, 20:15 Uhr
 quer BR

freitags, ca.22:30 Uhr
 heute show ZDF