schusterjunge

Donnerstag, 25. April 2019
  Allerlei  Film  Musik  my-Ass  Obskur  Sicherheit  Tipps 

Erasure - World Be Gone

Musik
Lesedauer: ∅ 0m 36s für 134 Wörter
Erstellung: 19.05.2017 (15:36)
 Aktualisiert: 28.05.2018 (10:48) 
Eine der Enttäuschungen des Jahres 2017 lieferte Erasure mit dem Album "World Be Gone". Nicht dass die Titel schlecht wären, nicht dass der Techniker für das zerbretzelte Mastering verhaftet gehört, nein, beides trifft zu!
Die belanglosen Texte (mit jede Menge "Baby") und die langweiligen Kompositionen werden nur noch vom grottenschlechten Mastering übertroffen: Das ganze Album klingt so, als hätte man es auf die Lautsprecher des Hörers abgesehen. Vielleicht hatte der Techniker aber auch einen Hörschaden und vernimmt nicht, dass er dem Loudness-War zu sehr verfallen ist.
"World Be Gone" ist ein unidentifizierbarer Brei aus schrägen Tönen, der vielleicht aus den grottenschlechten Smartphone-Lautsprechern so klingt, als handele es sich um Musik - aber wenn DAS die Zielgruppe der Musiker von heute ist, dann sollten die Alben einen Warnaufkleber bekommen, der dies eindeutig proklamiert.

Verbraucher­magazine der ÖR


montags, 19:25 Uhr
 WISO ZDF

montags, 20:15 Uhr
 Markt NDR
 super.markt RBB

dienstags, 20:15 Uhr
 MARKTCHECK SWR

mittwochs, 20:15 Uhr
 Markt WDR
 mex. HR

Satireshows


4. Dienstag im Monat, ca. 23:00 Uhr
 Die Anstalt ZDF

mittwochs, ca. 22:45 Uhr
 Extra 3 NDR

donnerstags, 20:15 Uhr
 quer BR

freitags, ca.22:30 Uhr
 heute show ZDF