schusterjunge

Donnerstag, 25. April 2019
  Allerlei  Film  Musik  my-Ass  Obskur  Sicherheit  Tipps 

Midge Ure - Orchestrated (DoLP, 2018)

Musik
Lesedauer: ∅ 0m 52s für 194 Wörter
Erstellung: 16.01.2019 (17:17)
 Aktualisiert: 09.04.2019 (17:19) 
Ein beeindruckendes Werk präsentierte Midge Ure mit seinen Neuaufnahmen alter Hits im Klassik-Gewand auf dem treffend betitelten Album "Orchestrated". Der orchestrale Teil des Albums wurde vom lokalen Orchester der Bulgarischen Hauptstadt Sofia eingespielt, der Gesang von Midge Ure in London dazugemischt. Die Titel aus Ures Solokarriere und Hits seiner Band Ultravox klingen mit orchestraler Vertonung mächtiger, ja fast sakral (z.B. "Hymn" oder "The Voice") und man vermisst die Synths zu keiner Sekunde.

Die zwei Vinylscheiben sind leicht wellig und durch die hochglanzlackierten Inner Sleeves auch bei jeder Entnahme ordentlich geladen und knistern dann auch zwangsweise. Ein Wechsel zu gefütterten Sleeves ist unumgänglich, dann verschwindet auch das Knistern beim Abspielen fast komplett. Leider nur "fast", denn die Pressung ist generell nicht sonderlich sauber und so finden sich einige Pressrückstände an den leicht scharfkantigen Rändern ebenso wie direkt auf dem Vinyl. Das Cover ist minimalistisch gestaltet und hochwertig verarbeitet. Insgesamt überwiegen natürlich die Vorteile, die Musik ist brilliant, der Tonträger allerdings leicht verbesserungswürdig.

  • Hymn

  • Dancing With Tears In My Eyes

  • Breathe

  • Man Of Two Worlds

  • If I Was

  • Vienna

  • The Voice

  • Ordinary Man

  • Death In The Afternoon

  • Lament

  • Reap The Wild Wind

  • Fragile


Verbraucher­magazine der ÖR


montags, 19:25 Uhr
 WISO ZDF

montags, 20:15 Uhr
 Markt NDR
 super.markt RBB

dienstags, 20:15 Uhr
 MARKTCHECK SWR

mittwochs, 20:15 Uhr
 Markt WDR
 mex. HR

Satireshows


4. Dienstag im Monat, ca. 23:00 Uhr
 Die Anstalt ZDF

mittwochs, ca. 22:45 Uhr
 Extra 3 NDR

donnerstags, 20:15 Uhr
 quer BR

freitags, ca.22:30 Uhr
 heute show ZDF