schusterjunge

Sonntag, 16. Dezember 2018
· Allerlei · Film · Musik · my-Ass · Obskur · Sicherheit · Tipps ·

Nützliches für Windows: CCleaner

Lesedauer: ∅ 1m 52s für 413 Wörter
Erstellung: 02.11.2017 (15:29)
Letzte Änderung: 25.05.2018 (14:35)
Mittlerweile raten wir von der Verwendung des CCleaners ab. Grund sind die massiven, unabänderbaren Eingriffe ins System und Sicherheitsbedenken.

Im Laufe der Zeit häuft sich der Datenmüll und Windows wird immer langsamer. Temporär benötigte oder gesicherte Dateien werden eher mittelmäßig von Windows verwaltet. Somit sammeln sich nach und nach immer mehr unnütz gewordene Dateien an. Hier setzt der CCleaner von Pirisoft an. Hat man das Programm erst einmal heruntergeladen (offizielle Downloadseite -> die FREE-Version ist ausreichend), installiert und gestartet, müssen ein paar Einstellungen getätigt werden:

CLEANER -> Windows-Reiter:

Für EDGE/INTERNET EXPLORER können ruhig alle Einträge mit einem Haken markiert werden. Wer jedoch seine Passwörter im Browser speichert (bitte nochmal genau überlegen!), seine Formular- und URL-Eingaben gesichert wissen will, muss diese Einträge natürlich abwählen.

Auch für den WINDOWS EXPLORER kann ruhig alles markiert werden/bleiben - es sei denn die Netzwerkpasswörter sollen gespeichert bleiben. Für den Normalanwender kommt dies aber eher nicht in Frage.

Im SYSTEM sollte alles bis auf die letzten drei Einträge (Font Cache, Startmenü- und Desktop-Verknüpfungen) markiert werden. Wer Logdateien und Fehlerberichte benötigt, sollte auch diese Punkte abwählen.

Unter ERWEITERT hat man wieder die Qual der Wahl! Wir empfehlen die Bereinigung, also Markierung der Punkte Ereignisprotokolle (sofern nicht benötigt), Alte Prefetch-Dateien, Benachrichtigungen und Benutzerhilfen-Verlauf. Üblicherweise kann man auf diese Daten gut verzichten.

CLEANER -> Anwendungen-Reiter:

Hier tauchen Optimierungsmöglichkeiten für diverse Programme auf, die auf dem Computer installiert sind. Dies ist von PC zu PC natürlich unterschiedlich. Entweder: jeden Punkt genau durchlesen und entscheiden, oder: Standardeinstellungen belassen! Eine detailliertere Empfehlung kann hier nicht ausgesprochen werden. Falsch machen kann man hier kaum etwas - wenn man mal von der Löschung bestimmter Zugangsdaten absieht. Programme werden nicht zerstört o.ä.
Im Zweifelsfall lassen Sie auf beiden Reitern die Voreinstellungen bestehen und ändern nichts.

Wer nun zunächst auf ANALYSIEREN klickt, erfährt nach einigen Sekunden, was das Programm tun wird (aber noch nicht getan hat!). Wer nun auf CCLEANER STARTEN betätigt, wird mit der Durchführung der angekündigten Arbeiten belohnt.

Doch der CCleaner kann noch mehr: er räumt die Registry auf (unbedarften Anwendern sei die Sicherung vor Durchführung empfohlen) oder entfernt Software, die nicht mehr benötigt wird und/oder in der normalen Deinstallations-Routine nicht (mehr) auftaucht. Dies findet man in den EXTRAS ebenso, wie die Verwaltung der Autostart-Funktion. Hier, wie im gesamten EXTRAS-Bereich sollte äußerste Vorsicht walten, denn hier kann vielles "verschlimmbessert" werden. Im Zweifelsfall lassen Sie die Finger davon oder fragen jemanden, der sich damit auskennt.
Augen auf und  AdBlocker an; auf dass auch deine Spuren im Netz verblassen!

Verbrauchermagazine der ÖR


montags, 20:15 Uhr
 Markt NDR
 super.markt RBB

dienstags, 20:15 Uhr
 MARKTCHECK SWR

mittwochs, 20:15 Uhr
 Markt WDR
 mex. HR

Satireshows


4. Dienstag im Monat, ca. 23:00 Uhr
 Die Anstalt ZDF

mittwochs, ca. 22:45 Uhr
 Extra 3 NDR

donnerstags, 20:15 Uhr
 quer BR

freitags, ca.22:30 Uhr
 heute show ZDF