schusterjunge

Sonntag, 16. Dezember 2018
· Allerlei · Film · Musik · my-Ass · Obskur · Sicherheit · Tipps ·

Pet Shop Boys "Introspective"

Lesedauer: ∅ 0m 52s für 193 Wörter
Erstellung: 06.12.2018 (13:13)
Letzte Änderung: 06.12.2018 (13:17)
Als 1988 erstmals "Introspective" erschien, waren eigentlich alle vorhandenen Titel bereits als Singles und B-Seiten erschienen. Jedoch waren die extralangen Versionen neu. Die regulären Single-Varianten fanden sich bis dato auf keinem Album und erschienen erst Jahre später auf den ersten Single-Collectionen des Duos. Bis Mitte der 90er Jahre galten sämtliche B-Seiten der Pet Shop Boys-Singles ihren A-Seiten als ebenbürtig. Die auf "Introspective" vorliegenden Interpretationen sind nicht unbedingt die besten, aber dies ist nur eine Geschmacksfrage. Der House-Mix von "Always on my Mind" zeigte die Pet Shop Boys von einer neuen Seite - eine Seite, die nicht unbedingt jedem gefiel, aber von nun an toleriert werden musste.

Die neu aufgelegte Vinyl-Fassung liegt schwer und eben auf dem Plattenteller, es knistert und knirscht zu keiner Zeit - sauber! Dies ist leider nicht typisch für jüngste Parlophone-Veröffentlichungen. "Introspective" überzeugt ebenso vom neuen Mastering her, das alles aus den Originalaufnahmen herausholte und zu keinem Zeitpunkt entglitten ist - auch dies ist leider nicht bei allen Parlophone-Vinyls der Fall.

Schön zu sehen, dass nach und nach der gesamte Back-Catalogue der Pet Shop Boys auf Vinyl neu aufgelegt wurde/wird.
Augen auf und  AdBlocker an; auf dass auch deine Spuren im Netz verblassen!

Verbrauchermagazine der ÖR


montags, 20:15 Uhr
 Markt NDR
 super.markt RBB

dienstags, 20:15 Uhr
 MARKTCHECK SWR

mittwochs, 20:15 Uhr
 Markt WDR
 mex. HR

Satireshows


4. Dienstag im Monat, ca. 23:00 Uhr
 Die Anstalt ZDF

mittwochs, ca. 22:45 Uhr
 Extra 3 NDR

donnerstags, 20:15 Uhr
 quer BR

freitags, ca.22:30 Uhr
 heute show ZDF