schusterjunge

Donnerstag, 25. April 2019
  Allerlei  Film  Musik  my-Ass  Obskur  Sicherheit  Tipps 

The Cure - The Top (LP, 2016)

Musik
Lesedauer: ∅ 0m 51s für 190 Wörter
Erstellung: 19.09.2018 (16:30)
 Aktualisiert: 09.04.2019 (16:31) 
Das 1984er Album von The Cure liegt in einer der unzähligen Neuauflagen vor. Das Remastering wurde 2016 von Robert Smith höchstpersönlich durchgeführt und führte zu etwas drückenderen Bässen ohne die ursprünglichen Aufnahmen zu verfälschen oder gar zu zerstören. Wie der Großteil  der 180g-Pressungen liegt die Platte mit ordentlichem Eigengewicht auf dem Plattenteller und macht einen sauberen Eindruck. Pressfehler oder unschöne Vinylreste sind nicht aufgefallen - allerdings fällt ein sehr geringer Höhenschlag auf, der allerdings weder die Nadel aus der Rille hebt, noch die Qualität mindert.

Nach dem 82er Meisterwerk "Pornography" (und der darauf folgenden Single-Compilation "Japanese Whispers") schaffte "The Top" den Spagat zwischen bittersüßem Pop ("The Caterpillar" - übrigens die einzige Single-Auskopplung dieses Albums), düsterem Wave ("Wailing Wall", "The Top") und rockigen Klängen ("Shake dog shake", "Give me it"). Somit kann "The Top" als würdiger Nachfolger von "Pornography" gelten, auch wenn letztgenannteres Album insich düsterer daherkommt als das seltsam-fröhlich anmutende 84er Werk. Dieser Kontrast wird sich in folgenden Alben noch verstärken...

 

  • Shake Dog Shake

  • Bird Mad Girl

  • Wailing Wall

  • Give Me It

  • Dressing Up

  • The Caterpillar

  • Piggy In The Mirror

  • The Empty World

  • Bananafishbones

  • The Top


Verbraucher­magazine der ÖR


montags, 19:25 Uhr
 WISO ZDF

montags, 20:15 Uhr
 Markt NDR
 super.markt RBB

dienstags, 20:15 Uhr
 MARKTCHECK SWR

mittwochs, 20:15 Uhr
 Markt WDR
 mex. HR

Satireshows


4. Dienstag im Monat, ca. 23:00 Uhr
 Die Anstalt ZDF

mittwochs, ca. 22:45 Uhr
 Extra 3 NDR

donnerstags, 20:15 Uhr
 quer BR

freitags, ca.22:30 Uhr
 heute show ZDF