schusterjunge

20:33:11, Samstag, 17. November 2018
· Allerlei · Film · Musik · Obskur · Sicherheit · Tipps ·

Verbrauchermagazine

Lesedauer: ∅ 2m 15s für 499 Wörter
Erstellung: 06.05.2018 (14:20)
Letzte Änderung: 06.11.2018 (15:38)
Zur besten Sendezeit - gleich nach der Tagesschau - präsentieren die Dritten ihre Verbrauchermagazine und - wie die Bezeichnung schon verrät - stehen hier die Verbaucher im Mittelpunkt. Im Selbstverständnis der Macher sind sie kompetent und regional. Letzteres darf man nicht zu eng sehen, denn auch für Brandenburger (bspw.) sind die Sendungen des WDR oder NDR interessant - unterhaltsam allemal. Was die Kompetenz anbelangt, würde man sich zwar manchmal weniger Oberflächlichkeit und mehr Tiefe wünschen, aber: geschenkt!

Die Magazine sind natürlich auch Unterhaltung und dürfen nicht als das Maß der Dinge hinsichtlich Objektivität und Detailreichtum gelten. Als Verbrauchermagazin ist man selbstverständlich für den Verbraucher aktiv - da sind subjektive Meinungen nicht unüblich.

 

super.markt (rbb)


Den Anfang macht montag abends der jüngste Vertreter in der Riege der Verbrauchermagazine. Die überaus sympathische und witzige Janna Falkenstein moderiert frisch durch die 45 Minuten Sendezeit. Ihr zur Seite stehen diverse Fachmänner und Kenner - um nicht das nichtssagende Wort 'Experte' zu verwenden. Da wäre z.B. Andreas Keßler, Autojournalist und Ingenieur, der bei vielen Kfz-Fragen eine hilfreiche Hand ist. Dann ist da Sven Oswald, dessen Beiträge rund um die Thematik Computer/Technik oft zu kurz (und daher oberflächlich und sinnentleert) daherkommen und den Anschein von "Lückenfüllern" haben. Gibt man ihm jedoch mehr Zeit, können auch diese Beiträge interessant sein. Sympathiepunkte bekommt er allemal. Witzig sind die kurzweiligen Aufklärungsmomente des "Erklärbären" Chris Guse. Liegt es nur an mir oder hat der rbb die sympathischsten Mitarbeiter? ;-)

 

Markt (NDR)


Zeitgleich zum rbb-Pendant moderiert Jo Hiller die NDR-Version eines Verbrauchermagazins. Wie bei allen anderen Sendungen auch, widmet man sich alltäglichen Tipps und deckt dubiose Geschäftspraktiken auf. Wenn der Zuschauer einmal in Nöten ist: "Markt mischt sich ein!". Diverse Beiträge des NDR finden auch in anderen Verbrauchermagazinen der Dritten Verwendung - dies passiert nicht oft und hält sich im akzeptablen Rahmen.

 

MARKTCHECK (SWR)


Hendrike Brenninkmeyer moderiert das Verbrauchermagazin im Südwesten. Ihr zur Seite steht oft Karl-Dieter Möller, der zu diversen rechtlichen Fragen der Zuschauer aufklärend tätig wird.
Sehr intensiv und detailreich werden die unterschiedlichsten Dinge getestet.

 

Markt (WDR)


Anna Planken (oder vertretungsweise auch Simon Pützstück) moderiert mittwochs die Institution "Markt" im Westdeutschen Rundfunk. Wie vom WDR gewohnt, geht es hier investigativ zur Sache - auch wenn hier manches Mal die Tiefe fehlt, was dem Sendeformat geschuldet sein dürfte. Detailreicher geht es in den Sondersendungen (wie z.B. dem Markencheck) an die Materie. Diverse Beiträge aus "Markt" haben einen eher persönlichen Charakter, der die Objektivität nicht immer an vorderster Stelle stellt.

 

mex (HR)


Das elfköpfige Team des Marktmagazins präsentiert ebenfalls mittwochs mit dem Gesicht Claudia Schick seine Beiträge. Bereits vom Sendungslogo her erkennt man, dass hier die Finanzen eine höhere Priorität besitzen. Dies verwundert nicht, denn der Hessische Rundfunk hat seinen Sitz in der Finanzmetropole Frankfurt am Main. Die Gegenüberstellung "Billig gegen Marke" ist oftmals ebenso Thema wie Produkt- und Reisemängel und wie der Verbraucher hiermit zu seinem Recht kommt. Das ist vielleicht hilfreich, aber die stark monetäre Ausrichtung lässt auch hier nicht selten die Objektivität vermissen.
Augen auf und  AdBlocker an; auf dass auch deine Spuren im Netz verblassen!

Verbrauchermagazine der ÖR


montags, 20:15 Uhr
 Markt NDR
 super.markt RBB

dienstags, 20:15 Uhr
 MARKTCHECK SWR

mittwochs, 20:15 Uhr
 Markt WDR
 mex. HR

Satireshows


4. Dienstag im Monat, ca. 23:00 Uhr
 Die Anstalt ZDF

mittwochs, ca. 22:45 Uhr
 Extra 3 NDR

donnerstags, 20:15 Uhr
 quer BR

freitags, ca.22:30 Uhr
 heute show ZDF